www.introspektiva.de - Die Wirklichkeit psychischer Krankheiten - Subjektivität als Maßgabe und Menschenrecht - ein Buchprojekt vom KLuW e.V.

Geistig Heilen - geht das? (R.H.)


Anlässlich unserer Vorstandssitzung fragte mich Heidi, ob ich einen Artikel für unsere Vereinszeitung schreiben könnte. Meine Freundin Sylvia meinte daraufhin: "Dann lerne ich etwas mehr über deine Arbeit kennen." So weit, so gut. Tja, was schreibe ich nun - über die Beratungsarbeit oder über Wege in der geistigen Heilung? Sind beide Bereiche von Interesse? Aber was? Und wo fange ich an?

Vielleicht mit dem, was mir wichtig ist zu sagen. Ich möchte Menschen helfen, dass sie sich besser kennenlernen, dass sie zu sich stehen und sie Leidensdruck abbauen können. Wesentlich dabei ist Selbstbestimmung, also dass sie selbst entscheiden, was sie möchten, was ihnen gut tut und die Heilung, das heißt, die Befreiung von Leid sowie die Balance, die Ausgewogenheit in allen Lebenslagen.

Wie gehe ich vor?

1. Es wird das bearbeitet, was aktuell anliegt. Das kann ein Konflikt mit den Eltern, dem Partner, dem Kind sein, aber auch wie kann ich meine Fähigkeiten beruflich einsetzen oder wie kann ich die Trauer über einen Verlust überwinden oder die Vergangenheit loslassen?

2. Wenn seelisches Leid, beispielsweise Ängste oder auch körperliche Beeinträchtigungen, wie Schmerzen, dabei sichtbar sind, verbinde ich das Gespräch mit geistigen Heilweisen, mit denen ich selbst gute Erfahrungen gemacht habe.

3. Der Mensch steht mit seinen Fähigkeiten im Vordergrund und nicht mit seinen Schattenseiten.

4. Meinen Interessenten soll es nach der gemeinsamen Arbeit gut gehen.

5. Sie sollen, wenn sie möchten, einfache Übungen für die Arbeit mit sich selbst kennenlernen und zu Hause anwenden können.

Heute möchte ich Sie mit einigen Aspekten aus dem großen Gebiet des geistigen Heilens vertraut machen und Ihnen ermöglichen, eigene Erfahrungen zu gewinnen. Ich werde Ihnen die Soforthilfe, nicht nur für den Notfall, vorstellen und die Arbeit mit der Wirbelsäule, eine Übung aus dem geistigen Heilen. Doch zunächst beschreibe ich, was für mich geistiges Heilen nach meinem derzeitigen Er-Kenntnisstand bedeutet.

Wir Menschen bestehen, allgemein ausgedrückt, aus unserem Körper, der Seele und dem Geist. Wenn wir Störungen haben, die unseren Körper betreffen, suchen wir Hilfe bei unserem Hausarzt oder einem Facharzt. Wenn wir seelisch/gefühlskrank sind, wir beispielsweise Ängste haben oder wenn wir ärgerlich, aggressiv, verzweifelt, wütend oder traurig sind, helfen uns Therapeuten in Gesprächen und erarbeiten mit uns Wege, mit diesem Leid umzugehen. Und auf den Geist bezogen helfen uns sogenannte Heiler/-innen. Das sind Menschen, die geistige Heilweisen anwenden. In meinem Verständnis sind wir alle Heiler/-innen, nämlich wenn wir uns Gutes tun und pfleglich mit uns umgehen.

Ich erkläre nun einige Begriffe

Geist hat viele Bedeutungen. Zum einen ist er für mich Bewusstsein. Und Bewusstsein wird durch unseren Verstand gebildet, indem wir denken/etwas verstehen und Er-Kenntnisse über dieses oder jenes gewinnen. Unsere Gedanken sind das Instrument des Geistes. Zum anderen wird das Jenseits auch mit geistiger Welt bezeichnet.

Heilen bedeutet beispielsweise von Belastungen zu reinigen oder zu wandeln - Angst in Kraft und Mut, zu neutralisieren, so dass wir das Unangenehme nicht mehr als Belastung empfinden, unbewusste Störungen aufzuheben, die wir für unsere Entwicklung nicht mehr benötigen oder mit dem zu füllen, was gut für uns ist oder auch Energie und Wissen zu übertragen.

Heilweisen sind Wege, die uns erkennen lassen, was die Ursachen für unser Leid sind und uns von ihm zu befreien. Dabei werden einige spirituelle Fähigkeiten, wie die Hellfühligkeit, die Hellhörigkeit, die Hellsichtigkeit, das helle Riechen genutzt. Ich praktiziere häufig das Handauflegen, das Zurückholen von Seelenanteilen, die Befreiung von fremden Energien und führe in frühere Leben zurück.

Mit Hellfühligkeit bezeichne ich allgemein ausgedrückt die Fähigkeit entweder zu fühlen, wo in mir Störungen oder Blockaden sind oder in meinem Körper zu spüren, wo jemand in seinem Energiefluss gestört ist.

Mit Hellhörigkeit bezeichne ich allgemein die Fähigkeit Stimmen zu hören. Das sind Stimmen, ich nenne sie Energiewesen, die uns in unserer Entwicklung unterstützen.

Hellsichtigkeit ist ganz allgemein die Fähigkeit Bilder sehen zu können.

Durch das helle Riechen nehmen wir einen Duft wahr, der nicht von uns selbst stammt und sich auch nicht in den Räumen befindet, in denen wir uns aufhalten.

Handauflegen

Beim Handauflegen wird reine heilende Energie übertragen. Mit modernen Messinstrumenten kann eine Veränderung festgestellt werden, aber wir wissen nicht, wie die Übertragung erfolgt.

Zurückholen von Seelenanteilen

Unsere Seele besteht aus vielen Eigenschaften oder auch Aspekten. Dies sind die angenehmen Gefühle wie Freude, Liebe oder Vertrauen und die unangenehmen wie Angst, Misstrauen oder Neid. Wenn wir uns in ganz schwierigen Situationen befinden die beispielsweise mit Missbrauch oder Gewalt in jeglicher Form zu tun haben, haben wir kein Vertrauen mehr oder spüren keine Liebe mehr. Das sind die Eigenschaften, die sich dann sozusagen aus unserer Seele herauslösen. Diese werden zurückgeholt. Sie sind unverwechselbar. Es kommen nur die Anteile zurück, die wirklich zu unserer Seele gehören.

Befreiung von fremden Energien

Mit uns treten immer wieder mal Energien aus bestimmten Gründen in Kontakt, sei es dass sie unsere Liebe spüren wollen, sei es, dass sie uns an etwas hindern wollen. Sie wirken in unseren Systemen und bleiben auch manchmal dort, was nicht gut ist, weil sie damit unsere Persönlichkeit beeinflussen und auch Störungen verursachen können.

Rückführung

Rückführung bedeutet einen Menschen in frühere Leben zurückzuführen, um beispielsweise zu erkennen, was die Ursachen für beschwerliche Situationen sind. So hatte eine Interessentin panische Angst vor Wasser. Sie sah, dass sie mal ertrunken ist. Für mich gibt es aufgrund meiner Rückführungsarbeit keinen Zweifel, dass die Seele wieder inkarniert. Sie nimmt sich dazu Aufgaben vor, wie etwa die Erfahrung zu machen verzeihen zu können oder übernimmt Aufträge, wie den Menschen zu helfen oder eigenes Leid aufzulösen. Sie bringt alle Erfahrungen mit, wann und wo auch immer sie diese gemacht hat. Sie ist eine Energieform, die frei und nicht zwingend an unseren Körper gebunden ist. Sie wirkt in unserem Körper durch Gefühle. Sie verlässt ihn aber auch, um Aufgaben im Jenseits zu erfüllen. Wenn die Seele also alle Erfahrungen mitbringt, auch die negativen, was so viel bedeutet, dass wir in früheren Leben Verletzungen erlitten oder selbst verletzt haben, drücken sich diese in Störungen - wir sagen eher Krankheiten - im Physischen, im Seelischen und im Geistigen aus.

Ich arbeite beispielsweise mit Affirmationen, Farben, Klängen, Krafttieren, Mantras, Pflanzen, Steinen, Zahlen und Zeichen. Jedes dieser Instrumente beinhaltet auch Heilinformationen, die ich entsprechend ihrer Absicht bewusst einsetze. Als sogenanntes Medium (Stimmenhörerin und Hellsichtige), ich sage lieber, ich bin Mittler zwischen Himmel und Erde, werden mir Heilinformationen übermittelt. Während der Arbeit werde ich von geistigen Helfern, wie den Erzengeln, Jesus Christus oder auch "Verstorbenen" unterstützt.

Die Wirkung ist im Körper zu spüren, indem beispielsweise unser Immunsystem besser arbeitet oder die Wirbelsäule entlastet wird. In unserer Seele wirkt sie, indem wir in einer bestimmten Situation nicht mehr traurig sind oder im Geist, dass unsere Gedanken klarer sind.

Nachdem ich mit Ihnen nun zu meinem Lieblingsthema geistiges Heilen, etwas Wissen geteilt habe, können Sie, wenn Sie Lust haben, Ihrer Wirbelsäule Gutes tun. Wenn wir mit der Wirbelsäule arbeiten, werden gleichzeitig alle Organe und Systeme versorgt.

Wirbelsäulenarbeit
Es gibt mehrere Möglichkeiten:

1. Wir stellen uns vor, wie sich grüne Farbe wie ein breiter Stab vom Mittelpunkt des Kopfes die Wirbelsäule hinunter bis zum Po legt. Und wir stellen uns die Farbe Gold neben dem grünen Stab rechts und links vor (siehe Schaubild). Grün beinhaltet die Botschaft von Heilung im allgemeinen. Gold trägt die Information der bedingungslosen Liebe in sich und füllt uns mit dem, was wir gerade brauchen. Wenn Ihnen eine andere Farbe in den Sinn kommt, nehmen Sie diese, weil Ihre Systeme dann die Heilinformationen dieser Farbe benötigen.

2. Wir stellen uns vor, wie die Zahl '8' auf der Wirbelsäule liegt. Acht ist die Zahl, die ebenfalls allgemein zur Heilung beiträgt. Wenn Ihnen eine andere Zahl in den Sinn kommt, nehmen Sie diese bitte.

3. Sie formulieren folgende Sätze: "Ich bitte darum, dass sich jetzt alle Energieblockaden, die ich nicht mehr benötige, in meiner Wirbelsäule lösen. Ich erlaube meinen Körpersystemen und -funktionen ausdrücklich die Blockaden loszulassen. Ich bedanke mich für die Hilfe, die mir jetzt zuteil wird."

4. Als Partnerübung malen Sie dem anderen mit den Fingern oder der flachen Hand auf der Wirbelsäule ganz viele Achten.

Probieren Sie aus, welche Möglichkeit Ihnen entspricht und beobachten Sie, ob Sie etwas spüren und was Sie wahrnehmen. Auch wenn Sie nichts wahrnehmen sollten, kann ich Ihnen versichern, dass Ihre Wirbelsäule Ihre Arbeit annimmt. Wenn Sie die Übung (trotzdem) immer wieder mal machen, werden Sie nach einiger Zeit positive Veränderungen bemerken.

Meine Soforthilfe - nicht nur für den Notfall

Sie brauchen einen Stift in einer Farbe, die Ihnen gefällt und Papier. Machen Sie sich eine Liste mit all den Dingen, die Ihnen gut tun (siehe nächster Text). Wenn es Ihnen nicht gut geht, entscheiden Sie sich für eine Sache aus Ihrer Liste und genießen Sie diese. Gerne können Sie aber auch eine Sache in Ihr Leben einbauen und sich beispielsweise einmal in der Woche damit verwöhnen. Denn wie steht es in der Bibel? Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.

Zum guten Schluss

Das geistige Heilen, auch mit Energiearbeit und Lichtkörperarbeit bezeichnet, wird der Esoterik zugeordnet. Esoterik ist eine Geheimwissenschaft, die dann für mich nicht mehr geheim ist, wenn wir gute Erfahrungen sammeln. Ausprobieren ist wichtig um erkennen zu können, was gut für uns ist und was nicht.

Es geht es mir nicht darum, ob Sie an das, was ich beschreibe glauben, sondern darum, dass Sie an sich selbst und Ihre Selbstheilungskräfte glauben. Dieser Glaube ist neben der bedingungslosen Liebe zu sich die stärkste Kraft in allen Lebenslagen. Wir dürfen uns lieben, uns hegen und pflegen und sind damit überhaupt nicht egoistisch, sondern wir gehen nur sorgsam mit uns um.

Wenn Sie Lust an der Arbeit mit sich haben, können Sie jede Woche neu auf meiner Internet-Willkommensseite ein Impulswort und eine Übung dazu finden:
www.situative-persoenlichkeitsberatung.com

Jeder Mensch ist wie ein Bergwerk - von unschätzbarem Wert

Ihre Regine Haase, Anima Vita Situative Persönlichkeitsberatung.
Betriebspädagoge. Familien- und Konfliktberaterin. Rei Ki-Meisterin und -Lehrerin.
Rückführungsbegleiterin.
(Regine Haase)